Startseite
Physio-Blog
App herunterladen
10 min
Meniskusriss: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Schienen und Bandagen
Meniskusriss: Was bringt eine Schiene?
Kim van Deventer Profilbild
Kim Van Deventer
Oct 19, 2021
Heilt mein Meniskusriss mit einer Schiene oder Kniebandage schneller? Welche Arten von Knieorthesen gibt es und welche ist für mich am besten? Hier findest du Antworten auf diese und andere Fragen!

Hilft eine Knieschiene oder Kniebandage bei einem Meniskusriss?

Ja. Bei einem Meniskusriss tragen Schienen und feste Bandagen zwar nicht direkt zur Heilung bei, aber sie stützen und stabilisieren dein Knie, während die Verletzung ausheilt.

Eine gute Knieschiene schützt das Knie und entlastet den Meniskus, sodass er sich erholen kann. Auch nach einer Meniskusoperation oder während einer konservativen Behandlung ohne OP kann sie die Heilung fördern.

Kniebandagen helfen

Obwohl Schienen und feste Bandagen zwar nicht direkt zur Heilung beitragen, stützen und stabilisieren sie dein Knie, während die Verletzung ausheilt.

Behandeln von Meniskusrissen: Welche Schiene brauche ich?

Die meisten Knieschienen eignen sich für verschiedene Kniebeschwerden: Von der Kniearthrose (auch Osteoarthritis genannt) über den vorderen Kreuzbandriss bis zur Patellaluxation.

Bei einem Meniskusriss sollte dich deine Schiene ausreichend stützen, leichten Kompressionsdruck erzeugen und deinen Bewegungsradius einschränken, damit sich dein Meniskus bei Bedarf „ausruhen“ kann.

Welche Schiene am besten geeignet ist, hängt von der Art deines Meniskusrisses und deinem Heilungsfortschritt ab, sowie davon, welche Bereiche deines Knies noch verletzt sind.

Um den vielen verschiedenen individuellen Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden, kommen verschiedene Arten von Schienen und Kniebandagen bei Meniskusrissen zum Einsatz. Im folgenden Abschnitt erläutern wir die Vor- und Nachteile der wichtigsten Modelle. Allerdings ist diese Art der Unterstützung nicht bei jedem Meniskusriss nötig.

Die Vor- und Nachteile der gängigsten Knieschienen und -bandagen

Knieschienen mit Gelenk

Für Kreuzbandverletzungen und Meniskusrisse: Feste Schiene mit Gelenk.

Funktionsweise

Knieschienen mit Gelenk bieten ein hohes Maß an Unterstützung und gleichen Stabilitätsmängel an der Vorderseite und den Seiten deines Knies aus.

Bei einem beidseitigen Meniskusriss bietet eine solche Schiene optimale Unterstützung. Auch bei Bänderverletzungen wie Kreuzbandrissen oder Rissen des inneren, äußeren oder hinteren Kniebands ist sie perfekt geeignet.

Mit Gelenken versehene Knieschienen können flexibel oder fest sein und üben meist einen gewissen Kompressionsdruck aus. Ob du eine flexible oder feste Schiene brauchst, hängt vom Schweregrad deiner Verletzung ab. Die Kompression verringert die Schwellung und lindert dadurch die Schmerzen und unterstützt die Heilung des Knies.

Für leichte Meniskusrisse: Flexible Schiene mit Gelenk

Knieschienen verhindern, dass dein Knie seitlich einknickt und beschränken die Beugung und Streckung deines Knies auf einen gewissen Bereich. Wie weit dein Bewegungsradius eingeschränkt werden sollte, muss eine medizinische Fachkraft anhand der Schwere und Art deines Meniskusrisses festlegen.

Wenn du deine Knie nur geringfügig beugen und strecken kannst, kannst du weiterhin leichte Tätigkeiten wie z. B. Gehen ausüben, ohne deinen Meniskus versehentlich zu überlasten.

Knieschiene mit Gelenk

Knieschienen mit Gelenk bieten ein hohes Maß an Unterstützung und gleichen Stabilitätsmängel an der Vorderseite und den Seiten deines Knies aus.

Passform

Knieschienen mit Gelenken sollten bequem um dein Knie passen. Sie dürfen aber weder zu eng noch zu locker sitzen. Die Bänder sollten sich bequem und fest anfühlen und das Gelenk sollte sich ohne große Anstrengung bewegen lassen.

Feste Knieschienen

Funktionsweise

Eine feste Knieorthese oder Schiene stabilisiert dein Knie am stärksten. Sie hat eine harte, unflexible Struktur, die dein Knie fest umfasst, sowie ein Gelenk, durch dass du dein Knie kontrolliert beugen kannst. Dieser Aufbau verhindert insbesondere seitliche Gelenkbewegungen, die den Meniskus schädigen können.

Schienen dieser Art eignen sich auch gut zur Behandlung von Kreuzbandverletzungen, weil sie mehr Unterstützung bieten als flexible Bandagen.

Sportler bevorzugen feste Schienen, weil sie einen starken äußeren Schutz bieten. Kleinere und flexiblere Bandagen kommen dagegen oft am Ende des Reha-Programms zum Einsatz, wenn sie wieder Kontaktsportarten betreiben oder intensiv trainieren möchten.

Feste Knieschienen

Schienen dieser Art eignen sich auch gut zur Behandlung von Kreuzbandverletzungen, weil sie mehr Unterstützung bieten als flexible Bandagen.

Passform

Eine feste Knieschiene sollte gut um dein Bein passen. Sie sollte genügend Bewegungsfreiheit bieten, darf aber nicht zu locker sitzen, damit sie nicht herunterrutscht. Achte darauf, dass die Schiene das Blut nicht abschnürt. Anzeichen dafür sind rote Flecken oder Abdrücke auf der Haut nach längerem Tragen.

Die Schiene sollte steif genug sein, um dir Halt und Schutz zu bieten, darf aber die Bewegung nicht einschränken.

Unloader-Schienen

Eine Unloader-Schiene entlastet den verletzten Teil deines Knies.

Funktionsweise

So genannte Unloader-Orthesen bestehen aus Kunststoffschalen, Schaumstoff und Stahlstreben. Sie übertragen den Druck von einer Seite des Kniegelenks auf die andere, was Schmerzen lindern und die Heilung deines Meniskusrisses fördern kann.

Bei einem degenerativen Meniskusriss infolge einer Osteoarthritis ist eine solche Schiene optimal, da die Schmerzen hier meist auf einer Seite des Kniegelenks auftreten.

Auch nach einer Meniskusoperation und während der Reha sind Orthesen sinnvoll, die das Gelenk auf einer Seite entlasten. Bei einem Kreuzbandriss empfehlen sich dagegen eher andere Knieschienenarten.

Unloader-Schienen drücken auf drei Punkte deines Oberschenkelknochens und zwingen dadurch dein Knie, sich vom verletzen Gelenkbereich wegzubiegen, wenn du das Bein belastest (siehe Abbildung unten).

Unloader-Schienen

Bei einem degenerativen Meniskusriss infolge einer Osteoarthritis ist eine solche Schiene optimal, da die Schmerzen hier meist auf einer Seite des Kniegelenks auftreten.

Passform

Eine Unloader-Knieschiene umschließt das ganze Bein auf Kniehöhe. Dein Knie kann sich mit dieser Schiene leicht und vollständig beugen. Sie sollte nicht nach unten rutschen oder deinen Bewegungsradius einschränken.

Mithilfe der Entlastungsgelenke kannst du die Schiene an deine Meniskusverletzung anpassen und so einstellen, dass sie die Innen- oder die Außenseite deines Knies entlastet.

Kniebandagen bei Meniskusrissen

Auch eine Kniebandage ohne Gelenk hilft bei einem Meniskusriss.

Funktion

Je nach Typ stabilisieren Bandagen dein Knie leicht bis mittelstark.

Sie sind sinnvoll bei leichteren Meniskusrissen, die nicht so stark gestützt werden müssen oder wenn du dein Knie nach der Reha einfach weiter schützen möchtest.

Passform

Wie alle Orthesen sollten Kniebandagen weder zu eng noch zu locker sitzen, um bei Meniskusrissen ausreichend Stabilität zu bieten. Bei den meisten Modellen kannst du Stabilisierung und Kompressionsdruck über Gurte oder Bänder einstellen.

Kompressionsbandagen

Kompressionsbandagen können deine Positionswahrnehmung nach einer Meniskusverletzung verbessern.

Funktionsweise

Kompressionsbandagen schützen deinen Meniskus zwar kaum, können jedoch durch die Kompression Schmerzen und Schwellungen lindern.

Außerdem können sie das Gefühl für die Position deines Kniegelenks verbessern. Je besser dein Gleichgewicht, desto geringer ist dein Verletzungsrisiko beim Laufen.

Passform

Bei Kompressionsbandagen kommt es auf den richtigen Druck an. Sitzt die Bandage zu eng, kann sie die Durchblutung behindern und weitere Probleme verursachen, z. B. eine tiefe Venenthrombose oder Hautreizungen. Sitzt sie hingegen zu locker, bleibt sie wirkungslos.

Anzeichen für eine zu enge Knieschiene oder Bandage:

  • Deine Wade oder dein Fuß schwillt an
  • Dein Unterschenkel pocht
  • Deine Zehen werden blau
  • Die Schiene schneidet unangenehm in dein Bein ein

Brauche ich eine Knieschiene oder eine Kniebandage?

  • Bei einem Meniskusriss bietet eine Schiene bieten immer ein gewisses Maß an Schutz und Unterstützung, was bei Kompressionsbandagen nicht der Fall ist.
  • Bei Verletzungen der Kniebänder in Verbindung mit einem Meniskusriss sind reine Kompressionsbandagen daher nicht zu empfehlen.
  • Bei Meniskusrissen oder Osteoarthritis wird zu Schienen geraten, da sie, im Gegensatz zu reinen Kompressionsbandagen, auch das Gelenk entlasten.
  • Knieschienen und festere Bandagen schützen vor weiteren Verletzungen und sorgen für Stabilität beim Training. Kompressionsbandagen werden dagegen eingesetzt, um einen leichten Kompressionsdruck zu erzeugen und Tiefensensibilität und Positionsgefühl zu stärken.
  • Knieschienen kommen recht massiv daher und können je nach gewünschtem Stützgrad aus verschiedenen Materialien bestehen (harte Kunststoffschale oder flexible Neopren- oder Nylonmodelle). Kniebandagen sind wesentlich handlicher, stabilisieren aber wesentlich weniger als die steiferen Knieschienen und sind daher nicht bei jedem Meniskusriss sinnvoll.

Bandage vs. Schiene

Eine Bandage ist keine gute Option, wenn Sie verletzte Kniebänder und einen Meniskusriss haben, da sie Ihrem Knie nicht genügend Stabilität oder Halt bietet.

Wie lange muss ich meinen Meniskusriss durch die Schiene stabilisieren?

Nicht alle Meniskuspatienten brauchen eine, aber in manchen Fällen ist eine Knieschiene sehr hilfreich.

Wenn dir dein Arzt dazu rät, solltest du die Schiene bis zu sechs Wochen oder länger tragen. Manche brauchen in der Anfangsphase eine Knieschiene und Krücken. Diese Entscheidung trifft dein Arzt oder Physiotherapeut anhand deiner Verletzung.

Kann ich meine Knieschiene den ganzen Tag tragen?

Ja, wenn der Arzt nichts anderes sagt. Befolge seine Anweisungen und achte auf den richtigen Sitz der Scheine, sonst kann sie deine Beschwerden verschlimmern.

Sollte ich mit der Knieschiene schlafen?

Du kannst deine Schiene beim Schlafen tragen, damit dein Knie in der Nacht stabilisiert wird und du dich nicht versehentlich weiter verletzt. Mit ein paar Kissen kannst du für eine bequeme Schlafposition sorgen.

Brauche ich trotz Knieschiene eine Reha?

Ja. Während du deinen Meniskusriss kurierst, kannst du deine Schiene tragen, die Reha-Übungen ersetzt sie jedoch nicht. Auch mit Schiene musst du jeden Tag ein bisschen trainieren.

Wie ein systematisches Übungsprogramm für einen Meniskusriss aussehen sollte, haben wir schon gezeigt. Du kannst auch gerne den Reha-Plan in der Exakt Health App nutzen. Die App kann kostenlos herunterladen werden. Mithilfe deines Feedbacks gestaltet sie die Intensität und Reihenfolge der Übungen optimal für dich.

Meniskusriss icon
Starte deine Reha für Meniskusriss
App herunterladen
Frau trainiert mit Exakt Health app
Kim van Deventer Profilbild
Kim Van Deventer
Kim Van Deventer ist freiberufliche Autorin im Gesundheitswesen und Strategin für digitale Inhalte für Unternehmen im Gesundheitswesen und Agenturen für medizinische Inhalte. Sie hat mehr als 14 Jahre als Physiotherapeutin gearbeitet und sich auf die Rehabilitation von Sportverletzungen, die Behandlung chronischer Schmerzen und die Gesundheit von Frauen spezialisiert. Kim kombiniert ihre klinische Erfahrung mit ihren Fähigkeiten im digitalen Marketing, um relevante und hilfreiche Inhalte zu erstellen, die das Leben der Patienten verbessern.
Mehr zu Meniskusriss
Mehr zu Meniskusriss
  • Helfen Kortisonspritzen wirklich bei Meniskusrissen?
    Kim Van Deventer
    Kim Van Deventer
    Oct 19, 2021
  • Meniskusriss behandeln für Läufer
    Kim Van Deventer
    Kim Van Deventer
    Aug 25, 2021
exakt health logo
  • instagram logo
  • facebook logo
  • linkedin logo
  • youtube logo
Copyright © 2022 Exakt Health