Startseite
Physio-Blog
App herunterladen
8 min
Was bringt Kühlen bei einer Wadenzerrung?
Wie lange muss ich meine Wadenzerrung kühlen? Wie gut hilft es?
Kim van Deventer Profilbild
Kim Van Deventer
Dec 22, 2021
Bei Wadenzerrungen empfehlen Mediziner häufig Kühlen zur Linderung von Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen. Hier erfährst du, was dabei genau passiert und ob du deine Zerrung kühlen solltest oder nicht.

Du hast dich beim Laufen zu sehr verausgabt und jenes gefürchtete Stechen gespürt, dass auf eine Wadenzerrung hindeutet? Das Ganze ist schon ein paar Stunden her, der Schmerz wird immer schlimmer, und Dehnen hilft nicht? Du bist unsicher, ob du die Zerrung kühlen solltest?

Bevor du zum Kühlpad greifst, solltest du ein paar Dinge wissen.

Bei einer Wadenzerrung kommt es in der Regel darauf an, die Verletzung so klein wie möglich zu halten, die Muskelheilung zu fördern und die Wade später wieder voll funktionsfähig zu machen. Schaffst du das, indem du deine Wade kühlst?

Wir werden sehen.

Die Verletzung klein halten

Wichtig ist, dass du dich gut fühlst und dass sich deine Wadenzerrung nicht verschlimmert. Wie sinnvoll ist Kühlen an dieser Stelle?

Schauen wir uns zunächst an, wie Kühlpad, Eisbeutel & Co. sich auf die Muskeln auswirken.

Was passiert beim Kühlen im Muskel?

Wissenschaftliche Studien belegen , dass Kühlen Folgendes bewirken kann:

Wadenzerrung kühlen

Was passiert mit deinen Muskeln?
1
Verringerung der Durchblutung und damit auch der Blutung der Verletzung
2
Betäubung der Nerven und langsamere Weiterleitung der Nervensignale
3
Verringerung akuter Entzündungssymptome wie Schmerzen und Schwellungen
4
Senkung des Energiebedarfs des Gewebes an der verletzten Stelle

Hilft Kühlen gegen Schmerzen?

Wahrscheinlich.

Wie es funktioniert ist nicht ganz klar, aber Studien deuten darauf hin, dass Kühlen bei Verletzungen weicher Gewebebereiche Schmerzen lindern kann . Allerdings hat es anderen Studien zufolge bei akuten Verletzungen keinen Effekt außer ebendieser Betäubung und der vorübergehenden Schmerzlinderung.

Kühlen hilft vor allem auf zwei Wegen:

1
Wenn die Schwellung abnimmt, werden die Nerven weniger gereizt und das verringert die Schmerzen.
2
Die betäubten Nerven leiten weniger Schmerzsignale zum Gehirn, sodass du den Schmerz weniger stark spürst.

Fazit

Kühlen lindert Schmerzen einfach, sicher und wirksam. Allerdings solltest du dabei vorsichtig vorgehen. In den folgenden Abschnitten erklären wir, warum.

Hilft Kühlen gegen Schwellungen?

Als schnelle und unkomplizierte Methode zur Linderung der typischen Schwellungen bei einer Wadenzerrung bietet sich Kühlen an. Allerdings sind wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit dieser Methode rar und die Ergebnisse widersprüchlich.

In einer Studie verlangsamte die Kühlung das Anschwellen bei schweren Verletzungen. Das ist gut, da starke Schwellungen die Heilung behindern können.

In einer anderen Studie hingegen verschlimmerte die Kühlbehandlung die Schwellung. Der Grund dafür ist möglicherweise, dass die Lymphgefäße (das Abflusssystem des Körpers) bei Kälte durchlässiger werden, sodass Lymphflüssigkeit in den verletzten Bereich zurückfließt. In diesem Fall führten schlechter Lymphfluss und mangelnde Durchblutung zu einer stärkeren Schwellung. Aus diesem Grund dürfen Verletzungen nicht zu stark gekühlt werden.

Fazit

Bei leichten Wadenzerrungen oder kleinen Schwellungen hilft Kühlen kaum. Bei schweren Verletzungen hingegen kann ein Kühlpad helfen, die Schwellung einzudämmen. Frage immer deinen Arzt, bevor du eine größere Verletzung mit Kühlpad oder Eis behandelst. Durch zu starkes Kühlen kann sich die Schwellung verschlimmern. Unten erklären wir, wie du deine Wadenzerrung richtig und sicher kühlst.

Schützt Kühlen vor weiteren Verletzungen?

Durch das Kühlen kommt es zu weniger Sekundärverletzungen, da es die Schwellung verringert und den Druck vom umgebenden Gewebe nimmt. Dadurch wird weniger Gewebe geschädigt.

Möglicherweise senkt das Kühlen auch den Energiebedarf des Gewebes. So benötigen verletzte Muskelzellen weniger Energie und Sauerstoff zum Leben und Heilen. Das könnte wiederum dazu beitragen, dass sich die verletzten Zellen schneller regenerieren.

Fazit

Bei schweren Verletzungen kann Kühlen möglicherweise die Gefahr von Sekundärverletzungen verringern und die Heilung der Muskelzellen unterstützen. Zum Beweis sind hier jedoch weitere Studien erforderlich.

Muskelheilung

Kühlen kann die Heilung fördern oder aber verzögern

Leider gibt es nur wenige und widersprüchliche Studien darüber, ob Kühlen die Muskelheilung fördert.

Einige Studien deuten auf eine heilende Wirkung hin. Gleichzeitig kommen andere Studien zu dem Schluss, dass Kühlen bei akuten Verletzungen kaum hilft. Darüber hinaus berichten viele Studien, dass Kühlen die Heilung eher verzögert als fördert.

Relevante Studien sind problematisch

Bei allen Studien traten vier Probleme auf
1
Viele Studien arbeiten nur mit gesunden Probanden.
2
Die untersuchten Beschwerden wurden in der Regel durch Training und nicht durch Verletzungen hervorgerufen.
3
Die meisten Studien arbeiten mit Tieren und nicht mit Menschen.
4
Es gibt keine Studien, die untersuchen, wie sich Kühlen auf verletzungsbedingte Muskelbeschwerden beim Menschen auswirkt.

Diese Probleme erschweren die Anwendung der Forschungsergebnisse in der Praxis.

Trotz der Mängel der wissenschaftlichen Studien könnte Kühlen die Muskelheilung aus den folgenden Gründen stärker fördern, als wir glauben.

Kühlen hält dich in Bewegung

Wenn du starke Schmerzen hast, fällt es dir schwer, dich zu bewegen. Durch Kühlen schmerzt deine Wadenzerrung weniger, sodass du dich wieder besser bewegen kannst. Entsprechend leichter fällt es dir, mit dem Reha-Training zu beginnen oder aber am Ball zu bleiben.

Bewegung bringt den Kreislauf in Schwung

Schnelles aktives Bewegen ohne Schmerzen bringt deine Muskeln auf Touren. Das wirkt wie ein Motor für die Lymphgefäße und regt den Blutkreislauf an.

Durch besseren Blut- und Lymphfluss wird „Schlechtes“ entfernt und „Gutes“ zugeführt: Abgestorbene Muskelzellen, Abfallprodukte und Giftstoffe werden abtransportiert, während Sauerstoff, Nährstoffe und gewebebildende Zellen zur Verletzung gelangen.

Wadenzerrung Icon
Sicherer Weg deine Wadenzerrung zu behandeln
App herunterladen
Frau schaut auf Exakt Health App

Gute Versorgung fördert die Heilung

Wenn das Gewebe wieder zu einem gesunden Gleichgewicht gefunden hat, kann deine Wadenzerrung reibungslos von der Entzündungsphase zur Reparaturphase übergehen

Fazit

Wenn du dich wegen starker Schmerzen nicht bewegen kannst, solltest du deine Verletzung am Anfang kühlen, damit du mit ersten sanften Reha-Übungen beginnen kannst. Bewegung aktiviert den Kreislauf und unterstützt den Heilungsprozess.

Richtiges Kühlen bei Wadenzerrungen

Wann ist Kühlen bei einer Wadenzerrung sinnvoll?

Kühle deine Verletzung so schnell wie möglich. Die schwellungs- und schmerzlindernde Wirkung hält nur bis zu 1 Woche nach der Verletzung an. Über langfristige Wirkungen von Kühlpads auf die Geweberaparatur und die Heilungsdauer ist nichts bekannt

Wie oft und wie lange sollte ich meine Wade kühlen?

Viel hilft nicht viel. Studien belegen, dass die Behandlung besser hilft, wenn du deine Zerrung mehrmals am Tag für kurze Zeit kühlst – jeweils zwischen 10 und 15 Minuten, höchstens 20 Minuten. Durch das Pausieren sinkt auch die Gefahr, das Gewebe durch zu viel Kälte zu schädigen.

Beim Kühlen kommt es auf Dauer und Intensität an, denn die gefäßverengende Wirkung hält auch dann noch an, wenn du das Kühlpad bereits wieder abgenommen hast. Aus diesem Grund kann zu langes Kühlen den Heilungsprozess „einfrieren“.

Worauf du beim Kühlen achten musst und wann du darauf verzichten solltest

  • Lege Kühlpad oder Eisbeutel niemals direkt auf die Haut oder auf eine offene Wunde. Das kann Haut und Gewebe schädigen.
  • Kühle deine Wadenverletzung nicht, wenn du unter empfindlicher Haut, kältebedingten Erkrankungen oder schlechter Durchblutung leidest.

Womit kann ich meine Wadenzerrung kühlen?

Tiefkühlerbsen eignen sich sehr gut zum Kühlen bei Wadenzerrungen, da sie sich an die Form der Wade anpassen.

Eine verletzte Wade kannst du mit verschiedenen Mitteln kühlen. Am gebräuchlichsten sind:

  • Selbstgemachte Eisbeutel (Eiswürfel und Wasser in einem verschließbaren Beutel oder ein Beutel mit Tiefkühlerbsen)
  • Kühlpads, die mit einem Kühlgel gefüllt sind (obwohl Studien darauf hindeuten, dass Tiefkühlerbsen besser wirken als Gel-Kühlpads)
  • Kühlmassage mit einem mit Wasser gefüllten und eingefrorenen Pappbecher (fast 40 % wirksamer als Kühlpads)

Kühlen nach der akuten Verletzungsphase

Einige wenige Studien deuten darauf hin, dass Kühlen während und nach dem Training Schmerzen und Muskelkater verringert. Einige Studien zeigen jedoch auch, dass eine Kühlbehandlung nach dem Sport Muskelkraft und Ausdauer schadet.

Also lieber ganz bleiben lassen? Nicht unbedingt. Der Erfolgt hängt von der Methode ab.

Von regelmäßigem Kühlen beim Sport raten wir eher ab. Oft ist es nicht notwendig oder hat gar keine Wirkung. In manchen Fällen kann Kühlen jedoch durchaus sinnvoll sein. In einem späteren Artikel behandeln wir dieses Thema noch ausführlicher.

Für eine generelle Empfehlung, eine Verletzung über die akute Phase hinaus zu kühlen, fehlen noch belastbare Daten. Daher raten wir erst einmal, die Verletzung nur während der ersten Heilungsphase (d. h. in den ersten 72 Stunden) zu kühlen.

Schlussfolgerung

Kühlen kann bei einer Wadenzerrung helfen, ist jedoch meistens gar nicht nötig.

Dein Körper verfügt über ein hochintelligentes Reparatursystem, das die Verletzung allein heilt. Schmerzen und Schwellungen nach einer Verletzung sind Anzeichen dafür, dass dieser Vorgang begonnen hat. Oft ist es am besten, nicht daran herumzupfuschen. Stattdessen solltest du deinem Körper vertrauen und die Heilung ihren natürlichen Lauf nehmen lassen.

Progressives Krafttraining für die Wade

Am besten unterstützt du die Heilung durch ein progressives Wadentrainingsprogramm, das auf deine Heilungsphasen abgestimmt ist

Wir begleiten dich gern von deiner Verletzung bis du wieder vollständig fit bist!

Wadenzerrung Icon
Wadenzerrung Reha-Plan
App herunterladen
Man und Frau schauen auf Exakt Health App
Kim van Deventer Profilbild
Kim Van Deventer
Kim Van Deventer ist freiberufliche Autorin im Gesundheitswesen und Strategin für digitale Inhalte für Unternehmen im Gesundheitswesen und Agenturen für medizinische Inhalte. Sie hat mehr als 14 Jahre als Physiotherapeutin gearbeitet und sich auf die Rehabilitation von Sportverletzungen, die Behandlung chronischer Schmerzen und die Gesundheit von Frauen spezialisiert. Kim kombiniert ihre klinische Erfahrung mit ihren Fähigkeiten im digitalen Marketing, um relevante und hilfreiche Inhalte zu erstellen, die das Leben der Patienten verbessern.
Mehr zu Wadenzerrung
Mehr zu Wadenzerrung
exakt health logo
  • instagram logo
  • facebook logo
  • linkedin logo
  • youtube logo
Copyright © 2022 Exakt Health